Verbraucher dürfen sich freuen. Ein neues Güte-Siegel namens Prae-Fit soll den Kunden mitteilen, wie die Gesundheitsorientierung in den Fitness-Studios aussieht. Zudem erleichtert es Freizeitsportlern, ihre Kosten bei der Krankenkasse geltend zu machen. Die gesetzlichen Krankenkassen kalkulieren damit, dass Menschen, die regelmäßig ein Fitnessstudio besuchen, weniger erkranken und sie somit Geld einsparen werden. Präventionsförderung nennen einige Kassen das.

Mit dem neuen Güte-Siegel weiß der Kunde, dass dieses Fitnessstudio eng mit den Krankenkassen zusammenarbeitet.

Ich persönliche halte vom TÜV-Siegel für Fitnessstudios mehr. Mehr als 500 der rund 5800 Fitnessstudios bundesweit sind bereits vom TÜV getestet worden. In der Prüfung werden nicht nur die Sicherheit der Geräte kontrolliert, sondern auch die Qualifikation der Trainer geprüft. Auch die Qualität und Ausstattung gehört mit zur Untersuchung, ebenso wie Sicherheitstest, allgemeine Abläufe, Reinigungspläne, Kurse oder Erste Hilfe. Erst wenn alle Kriterien erfüllt werden, erhält ein Fitnessstudio das neue Güte-Siegel.

Mehr zum Thema Fitnessstudio: